Das Musée d'Orsay

Die größte Sammlung impressionistischer Kunst in der Welt, nur 2 Minuten vom Hôtel d'Orsay entfernt.

X
Book your stay
1 Erwachsener
0-11 Jahre
0-3 Jahre
Keine Kosten für Kinder unter 12 Jahren
Bitte kontaktieren Sie für Informationen die Rezeption
+33 (0)1 47 05 85 54 Kosten für einen lokalen Anuf
le-quartier-de-l-hotel-d-orsay-paris-gilles trillard.

Mitten im Herzen von Paris, am Ufer der Seine und gegenüber des Jardin des Tuileries präsentiert das Musée d’Orsay verschiedene Kunstwerke aus den Jahren 1848 bis 1914. Es besitzt die bedeutendste Sammlung impressionistischer Kunst in der Welt. Unser Hotel liegt genau gegenüber des Musée d’Orsay.

Die Geschichte des Musée d’Orsay

Zu Beginn fungierte das Museum als Bahnhof für Zugverbindungen in den Südwesten Frankreichs, der Gare d’Orsay. Er wurde 1898 von dem Architekten Victor Laloux entworfen und anlässlich der Weltausstellung 1900 eingeweiht. Die Entscheidung, diesen Bahnhof in ein Nationalmuseum zu verwandeln fiel 1977 auf Initiative des Präsidenten Frankreichs, Valéry Giscard d’Estaing. Das Architekturprojekt wurde dem französischen Team von ACT Architecture anvertraut, bestehend aus den Architekten Renaud Baldon, Pierre Colboc und Jean-Paul Philippon. Ihr Projekt, das aus sechs Vorschlägen 1979 ausgewählt wurde, sollte die Architektur des Bahnhofs von Victor Laloux respektieren und ihn dabei ganz neu interpretieren, um ihn in ein neues Museum umzugestalten. Das Projekt sollte insbesondere das große Hauptschiff zur Geltung bringen, das als Hauptachse für den Museumsrundgang dienen sollte. 1986  wurde das Musée d’Orsay von François Mitterrand, dem damaligen Präsidenten Frankreichs, eingeweiht. Hier werden vor allem Kunstwerke aus dem Louvre, dem Musée du Jeu de Paume und dem Centre Georges Pompidou ausgestellt.

Ein Museum mit interdisziplinärem Charakter

Die Originalität des Museums beruht vor allem auf seinem interdisziplinärem Charakter. Malerei, grafische Kunst, Bildhauerei aber auch dekorative Kunst, Fotografie, Architektur werden hier gezeigt und anlässlich von Wechselausstellungen auch Literatur, Musik, Film und Editionen. Das Musée d’Orsay besitzt etwa 6000 Kunstwerke, die Hälfte davon wird in der Dauerausstellung auf drei Ebenen gezeigt, die nach unterschiedlichen Gesichtspunkten gruppiert ist: chronologisch, thematisch oder auch nach Sammlungen. Der Impressionismus nimmt einen herausragenden Platz in der Sammlung des Museums ein. Zu den ausgestellten Werken gehören Meisterwerke wie beispielsweise Geburt der Venus von Alexandre Cabanel, Die Kartenspieler von Paul Cézanne oder auch Frühstück im Grünen von Edouard Manet.

Die Tipps des Teams

Le Bistrot de Paris
„Ein authentischer Rahmen, der die Atmosphäre der Bistrots von Früher bewahrt hat. Die Küche ist hervorragend, die Bedienung herzlich. Sie treffen hier die Politiker aus dem Viertel."
33 rue de Lille - 75007 Paris
Von Dienstag bis Samstag. Frühstück und Abendessen.
Deyrolle
« Depuis 1831. Ce cabinet de curiosité et taxidermie, lieu unique et étonnant au cœur de Saint-Germain-des-Prés est absolument inattendu. »
46 rue du Bac - 75007 Paris
Le lundi 10h-13h et 14h-19h. Du mardi au samedi 10h-19h.
Besuchen Sie die Website